Ziegenspezialitäten
Kontakt

Rudolf Kastner
Ziegenspezialitäten
Schneckenreitstal 9
A-4342 Baumgartenberg

Telefon: +43 7269 7192
Fax: 0810 9554 496086

kastner@bio-produkte.at

Wie kommt es zum
             feinen Ziegenfleisch?

Die Ziege ist ein wahrer Feinschmecker, nur feinste Gräser und Kräuter oder Zweige sind ihr willkommen.

Gourmets schätzen diese Ziegentugend, denn sie kommt der zarten, feinfasrigen, fettarmen Fleischstruktur zugute, macht es gut bekömmlich und leicht verdaulich.

Bei der Diätzusammenstellung wird Ziegenfleisch auf Grund seiner leichten Verträglichkeit geschätzt und gerne in die gesundheitsbewußte, kalorienarme Ernährung aufgenommen.

 

Brat – Tipps

  • Das Kitzfleisch immer bei hoher Temperatur anbraten. Dann schließen sich die Poren, und der Braten bleibt schön saftig.
  • Verwenden Sie hitzebeständige Fette (z.B. Olivenöl, Schweineschmalz, Butterschmalz oder Kokosfett).
  • Überhitzen Sie das Fett nicht. Das verdirbt den Geschmack, und es entstehen gesundheitsschädliche Substanzen.
  • Braten Sie Fleischstücke immer zuerst auf der fettreichen Seite an, das spart Kochfett und sorgt für eine schöne Kruste.
  • Den Fettrand möglichst erst nach der Garzeit abtrennen. Dank der Fettschicht kann man beim Braten oder Grillen auf die weitere Beigabe von Fett verzichten. Eventuell mit Öl einpinseln.
  • Die Sauce sollte man vor dem Binden von Fett befreien.
  • Zum Binden der Sauce eignet sich sehr gut Rotwein, mit etwas Mehl verrührt, oder für helle Saucen Creme fraiche.
  • Salzen Sie erst im letzten Moment, da das Salz dem Fleisch Wasser entzieht und es trocken wird.
  • Je magerer das Fleisch ist, umso weniger Hitze sollte beim Braten verwendet bzw. desto langsamer sollte es gegart werden.
  • Der Braten bleibt besonders saftig, wenn man ihn mehrmals mit Rotwein und Bratensaft begießt.
  • Um ein Austrocknen zu verhindern und den Kitzbraten warmzuhalten, kann man ihn mit Alufolie abdecken.
  • Bleibt vom Braten etwas übrig, kann man das Fleisch für Aufläufe, Ragouts oder Eintöpfe verwenden